13.12.2012

Dimensions of VERÄNDERUNG – Bauhausbühne Dessau

in , ,

Dimensions of VERÄNDERUNG – Standpunkte zur Gestaltung von Gesellschaft ist der Titel der 7. Konferenz veranstaltet vom Fachbereich Design der Hochschule Anhalt in Dessau. Die Veranstaltung versucht Lösungen und Antworten auf die immerwährenden Veränderung der Ansprüche und Anforderungen des Designberufs zu finden. 

Pressetext: So wie sich unsere Gesellschaft aufgrund wirtschaftlicher und institutioneller Krisen in einem selbstreflexiven Prozess befindet und nach neuen Wegen sucht, um zukunftsfähig zu werden, muss sich auch die Problemlösungsdisziplin Design neuen Gegebenheiten und sich drängenden gesellschaftlichen Problemen stellen. Mehr denn je erhält die Tätigkeit des Designers eine politische Dimension. Welche Fragen sollten Designer heute und in Zukunft stellen und zu beantworten helfen? Welche Auswirkungen hat das auf die Designausbildung? Diesen Fragen will sich die Konferenz dieses Jahr widmen.

Auf der Bauhausbühne veranschaulichen Referenten aus unterschiedlichen Gestaltungsdisziplinen, welchen Einfluss Veränderungsprozesse in ihrem jeweiligen Tätigkeitsfeld und in ihren Projekten haben:

Prof. Alexander Branczyk, xplicit
Tammo F. Bruns, kleiner und bold GmbH
William Engelen, Künstler
Torsten Köchlin, selbstständiger Grafikdesigner
Prof. Markus Dreßen, HGB Leipzig, Spector Books
Reinhardt Krehl, Künstler
Loimi Brautmann, Designer
Rafael Horzon, Unternehmer 

Die jährlich stattfindende Konferenz startete 2006 mit „Dimensions of MOBILITY“ und findet in diesem Jahr bereits zum 7. Mal statt. In den vergangenen Jahren wurden die Themen FAKE, HEIMAT, ARBEIT, LIEBE und STADT in dieser Veranstaltungsreihe im Bauhaus diskutiert.

Dimensions of VERÄNDERUNG
Konferenz des Fachbereiches Design, Bauhausbühne Dessau

Wann:
13.12.2012, 9 Uhr

Wo:
Konferenz des Fachbereiches Design
Bauhaus Dessau – Bauhausaula 
Gropiusallee 38
06846 Dessau-Roßlau 

dimensions-of.de
Fachbereich Design Hochschule Anhalt Dessau 

Dein Kommentar

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

Der Inhalt des Formulars wird durch einen externen Dienst (Mollom) auf Spaminhalte überprüft (Datenschutzrichtlinien)