25.02.2012

Graphic Design & Feminism

in ,

Wir möchten euch kurzfristig auf eine interessante Designkonferenz namens “Graphic Design and Feminism” hinweisen, die am Samstag, den 25. Februar 2012 stattfindet. Dieses freie und öffentliche Seminar umfasst drei Vorträge und eine Podiumsdiskussion über den heutigen Status des Feminismus im Grafikdesign. Unter anderem geht es um diese Fragen:

“Can graphic design history make up lost time and imagine its history from the ground up? What models from adjacent or distant fields can allow it to fashion a history – indeed a feminist history – of its own? How does or could this reflection on graphic design's recent past shape its current self-perception as a field? How are contemporary women graphic designers in particular representing themselves within it? And what strategies can question and challenge existing historiographic models?”

Catherine de Smet präsentiert eine Auswahl von Beispielen einer feministischen Praxis des Grafikdesigns von 1960 bis heute. Hjärta Smärta berichten von ihren Erfahrungen als Verlegerinnen einer monografischen Publikationsreihe über weibliche Grafikdesigner (Hall of Femmes), was sie zu dieser Tätigkeit inspiriert hat und was sie in Zukunft vorhaben. Sara De Bondt und Merel van den Berg stellen ihre Forschungsergebnisse und Visualisierungen zu Frauen im zeitgenössischen Grafikdesign vor.

Moderiert wird der Nachmittag von Antony Hudek und Sara Teleman, die zur Diskussion und Debatte einladen.

Wo:
Iaspis
2nd floor, Maria skolgata 83
118 53 Stockholm 

Wann:
25. Februar 2012
12.00 Uhr

Hier mehr Infos!

 

Dein Kommentar

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

Der Inhalt des Formulars wird durch einen externen Dienst (Mollom) auf Spaminhalte überprüft (Datenschutzrichtlinien)