16.02.2013

TOCA ME design conference 2013 – Next Stop Design

in , ,

Am 16. Februar 2013 findet in der Alten Kongresshalle in München zum sechsten Mal die TOCA ME design conference mit renommierten Gastrednern aus aller Welt statt. Ziel der Veranstaltung unter dem Motto “Next Stop Design” ist eine aktuelle Standortbestimmung zum Thema Design sowie die Vernetzung der Münchner Design- und Kreativszene mit den internationalen Designzentren. 

Als Sprecher wurden der US-Amerikaner Zach Lieberman, Digital Artist, Performer und Mitbegründer von Open Frameworks, und Amit Pitaru, Künstler, Komponist und Developer für die TOCA ME design conference gewonnen. Neben diesen beiden geben das französische Künstlerkollektiv Pleix, Schriftdesigner Andreu Balius aus Barcelona and Visual Artist Memo Akten aus London Einblick in die Entstehungsprozesse und Techniken ihrer Kreationen.

Reales statt virtuelles Networking findet in der Lounge statt. Hier haben die Teilnehmer der TOCA ME design conference die Möglichkeit, zwischen den Präsentationen einander kennen zu lernen, sich auszutauschen und den Abend – nach dem Ende der Präsentationen (ca. 22 Uhr) – in Chillout-Atmosphäre mit Live-DJs ausklingen zu lassen.

Die TOCA ME design conference ist ein wichtiger Schauplatz der Munich Creative Business Week (MCBW), die vom 16. bis 24.02.2013 den Diskurs zwischen Kreativen und Wirtschaft eröffnet. Gefördert wird die TOCA ME design conference von bayern design und dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie. Unterstützt wird die Veranstaltung zudem durch Eventwürze und Designerdock.

Veranstalter der Design Conference ist das Münchner Designstudio TOCA ME, das seit 10 Jahren in den Bereichen Print-, Web- und Eventdesign tätig ist. Dabei hat es sich TOCA ME zum Ziel gemacht, mit der Design Conference für nationale und internationale Designer eine gemeinsame Kommunikationsplattform zu schaffen.

Weitere Informationen und Tickets:
www.design-conference.de

Dein Kommentar

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

Der Inhalt des Formulars wird durch einen externen Dienst (Mollom) auf Spaminhalte überprüft (Datenschutzrichtlinien)