Der Greif #6

in ,

Preis: € 10,00 inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten.

Für die sechste Ausgabe haben 900 Fotografen und Autoren aus über 50 Ländern 5.000 Fotografien und mehr als 300 Texte eingereicht. Auf den 100 Magazin-Seiten werden 133 Fotos und 17 Texte von 130 Künstlern aus 27 Ländern zu sehen sein.

]»Leere, Verfall, Angst, Zerstörung und Verzweiflung funkeln dir aus dem Greif entgegen, versteckt unter einer glänzenden Hülle. Und plötzlich erkennst du verzweifelte Hochhäuser und blutende Strommasten, aufgeräumte Gesichter und verfallene Körper, blühende Wiesen mit Tretminen zwischen Blumen und verletzliche Krieger, gelähmt von ihrer eigenen Kraft. Du entdeckst das Eine im Anderen, schaukelst zwischen Chaos und Klarheit, zwischen Traurigkeit und Euphorie, zwischen Mut und Verzweiflung.

(…) Zeigt sich der absurde Glanz unserer perfekt-polierten Umwelt nur durch den bedingungslosen Fokus auf die tragischen Schattenseiten? Wissen wir wirklich erst nach der nächsten Krise wie gut es uns gegangen ist? Ist Nichts zu tun die höchste Kunst unserer rastlosen Gesellschaft?«

Der Greif – Ausgabe 6

Herausgeber: Simon Karlstetter, Leon Kirchlechner, Matthias Lohschiedt
Gestaltung: Simon Karlstetter, Leon Kirchlechner
Veröffentlichung: November 2012
Sprache: Deutsch, Englisch
Format: 25 x 35 cm
Umfang: 100 Seiten
Auflage: 2.000 Exemplare
Special: nummeriert
ISSN: 2191-4524
Preis: 10 Euro

Besprechung auf slanted.de