Rang&Namen Magazin #3

in ,

Preis: € 10,00 inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten.

Rang&Namen ist eine Laborpublikation aus Weimar. Sie wählt Arbeiten nach persönlichem Interesse, aus reinem Connaisseurwillen oder dem einfachen Spaß an der Sache aus, um sie jenseits der unzähligen und todbringenden Online-Blogs und -Moodboards auf Papier auszustellen und zu konservieren. Unabgeschlossenes, Fallengelassenes, Randvermerktes und Portfolioungeeignetes hat abermals den Weg aus der Versenkung in unsere Redaktion und letztlich auch in die Umarmung der nun vor euch liegenden Magazinseiten geführt.

Es wurden wieder Schubladen durchstöbert und Abgelegtes, Unfertiges und Vergessenes ans Licht geholt. 

Über die Grenzen Weimars hinweg, präsentiert das Magazin Rang und Namen #3 nunmehr Künstler aus ganz Deutschland sowie Lyon und Zürich. Gezeigt werden Schubladenarbeiten aus verschiedenen Bereichen und von unterschiedlichsten Orten der Welt, z.B.: Reiseskizzen aus japanischen Badeanstalten, Fotoserien aus Palästina, Georgien und Leipzig, Illustrationen aus Berlin und Hamburg, Malerei aus Zürich oder auch cyanographische Collagen aus Lyon.

Auch die in dieser Ausgabe verwendeten Schriften stammen diesmal aus der Schublade – »26plus-zeichen.de« hat dafür ihre typografische Schatzkiste freier und studentischer Schriftenentwürfe geöffnet.

Rang&Namen Magazin, 3. Ausgabe
Gegen das Verschwinden

Gestaltung: Patrick Heypeter, Christian Rothe
Redaktion/Herausgeber: Konrad Angermüller, Patrick Heypeter, Christian Rothe
Verlag: Self Publishing
Veröffentlichung: 2012
Umfang: 128 Seiten
Format: 17 x 22,5 cm
Sprache: deutsch
Specials: 4C + Pantone Metallic, in 3 Farben erhältlich
Preis: 10,– €

Besprechung auf slanted.de