Slanted #18 – Signage / Orientation

in , , , , , , , ,

Preis: € 14,00 inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten.

Gate 18. Treppe hoch. 164 Pages. Exit. Turn left. 24×32. Departure.

Slanted #18 – Signage / Orientation beschäftigt sich mit dem Hoch und Runter, dem Links und Rechts, dem Stop & Go, dem Kiss+Ride und vielem mehr. Es geht um außergewöhnliche Leit- und Orientierungssysteme, deren Komplexität und die dafür eingesetzten Schriften. 

Wir freuen uns, zahlreiche Essays und Reports präsentieren zu dürfen: The NYCTA and Unimark International (Paul Shaw, New York City, USA), Typografie & Architektur (Tim Loffing, Dortmund), U8 (Anton Koovit, Berlin), Einer für alle, alle für einen – Orientierung & Identität am neuen Campus der Wirtschaftsuniversität Wien (Erwin K. Bauer, Wien, AT), iMapping – Visual Orientation in Personal Knowledge Space (Heiko Haller, Karlsruhe), Leserlichkeit von Schrift im öffentlichen Raum – eine Untersuchung (Florian Adler und Sven Neumann, Berlin), Letter and symbol misrecognition in highly legible typefaces for general, children, dyslexic, visually impaired and ageing readers (Thomas Bohm, Leicester, UK), Wo bin ich? – Über Schrift und öffentliche Verkehrssysteme (Indra Kupferschmid, Bonn, Saarbrücken), Die Kunst der Desorientierung (Maurice van Brast, Weimar), Das Leid (Frank Wiedemann, Berlin) sowie Faith / Void Split (Ian Lynam, Tokyo, JP).

Die Fotostecke Departure/Arrival (dank an Ken Johnston, Historical Corbis NY) zeigt Stars wie den vor kurzem verstorbenen Bee Gee Robin Gibb in Flughäfen. Natürlich immer vor dem Hintergrund von Leitsystemen. Die Airport Series von Terence Chang (San Francisco, US) zeigt die bei Start und Landung zurückgelegten Wege von Flugzeugen, wie man sie wirklich selten sieht.

Neu im Slanted ist das Format 10×10. Zehn Büros/Gestalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz – allesamt ExpertInnen für Orientierungssysteme – stehen Rede und Antwort auf zehn Fragen. Ein Interview mit hundert Positionen und Perspektiven – mit Frank Abele (Büro für Gestaltung Wangler & Abele, München), Erwin K. Bauer (bauer – konzept & gestaltung, Wien), Ruedi Baur (Intégral, Zürich), Gourdin & Müller (Leipzig, Hamburg), Ingeborg Kumpfmüller (Wien), Sascha Lobe (L2M3, Stuttgart), Stefan Nowak (nowakteufelknyrim, Düsseldorf), Joachim Sauter (ART+COM, Berlin), Andreas Uebele (büro uebele, Stuttgart) und Atelier Weidner Händle (Stuttgart).

Desweiteren sprachen wir mit Moniteurs (Berlin) über das Leistystem des neuen Berliner Flughafens, mit Vier5 (Paris, F) über ihre aktuellen Projekte sowie mit Timo Gaessner (Berlin) über seine Schrift Maison, die im Magazin eingesetzt wurde.

Das achtseitige Klappcover der neuen Ausgabe leuchtet außen und innen in Verkehrsschild-Farben und reflektiert partiell – dank eines aufwendigen Siebdrucks mit Reflexionsfarbe – einfallendes Licht. Eine Infografik von Steffen Mackert (Karlsruhe) gibt zudem einen Überblick über die verwendeten Schriften an internationalen Flughäfen, im Straßen- und Schienenverkehr.

Slanted Magazin #18
Signage / Orientation

Herausgeber: MAGMA Brand Design 
Veröffentlichung: 06.06.2012 
Umfang: 164 Seiten 
Format: 24 × 32 cm 
Sprache: Englisch, Deutsch

Besprechung auf slanted.de

Jetzt für ein Slanted Abonnement entscheiden und keine Ausgaben mehr verpassen. Erhalte 2 Ausgaben pro Jahr per Post und spare Geld und Zeit. Sei up-to-date mit dem Zeitgeist von Typografie und Design. Wer die Ausgabe hier im Shop kauft, erhält außerdem einen kostenlosen Portfolio-Zugang auf slanted.de, um eigene (typo-)grafische Arbeiten oder einen neuen Font zu präsentieren. Auch auf amazon.de erhältlich.