Designing Design

in ,

Kenya Hara, der eine neue Generation von Designern in Japan vertritt, zollt seinen Mentoren Tribut und benutzt lang übersehen sowie zahlreiche japanische Ikonen und Bilder in vielen seiner Arbeiten.

In »Designing Design« beeindruckt er die Leser mit der Bedeutung von »Leere« in den visuellen und philosophischen Traditionen Japans und seiner Anwendung auf Design, sichtbar gemacht anhand von zahlreichen Beispiele aus seiner eigenen Arbeit.

Kenya Hara, geboren 1958, ist ein japanischer Grafikdesigner und Professor an der Musashino Art University. Er konzipierte die Eröffnungs- und Abschlusszeremonie der Olympischen Winterspiele 1998 in Nagano. Im Jahr 2001 wurde Hara Vorstandsmitglied für das japanische Label MUJI ein und arbeitet für Unternehmen als Kommunikations- und Designberater.
 

Designing Design

Verlag: Lars Müller Publishers
Autor: Kenya Hara
Design: Naoto Fukasawa Design
Umfang: 472 Seiten
Format: 16,5 × 24 cm
ISBN: 978-3-03778-450-1
Preis: 45,– Euro 


 

Post new comment

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deine konstruktive Meinung und behalten uns vor, gehaltlose, persönlich verletzende und themenfremde Kommentare zu löschen.

Wenn Du nicht angemeldet bist, wird Dein Kommentar von der Redaktion zuerst geprüft und dann freigeschaltet.

Verwandter Artikel

Designing Design

Kenya Hara

Gestern Abend hat der Fachbereich Design der Fachhochschule Düsseldorf zu einem Vortrag von Kenya Hara eingeladen. ...

in 20 comments

Nächster Artikel

Slanted in Toyko

Yosuke Yamaguchi

Als wir im vergangenen Jahr nach Tokyo gereist sind, um mit Hilfe unserer Freunde Renna Okubo und Ian Lynam die ...

in , ,

Vorheriger Artikel

Indiecon 2018

Rückblick

Vergangenes Wochenende waren wir auf der Indiecon 2018 – The Independent Magazine Festival in Hamburg. Unter dem ...

in